Russische Traditions-Eisenbahn

Baikal-Rund-Eisenbahn: Geschichte

Lange vor dem Entstehen der Zugverbindung hat sich die Regierung und Kaufleute über die Erschließung Sibiriens und Zentralrussland Gedanken gemacht. Bis zur Fertigstellung der Baikal-Rund-Eisenbahn wurden Güter und Personen mit Eisbrecher-Fähren über den Baikal transportiert. Sie wurden in England konstruiert, in Eizelteilen ins Dorf Listwjanka ans Baikal-Ufer transportiert und dort von den russischen Speziallisten zusammengesetzt.

Russische Traditions-Eisenbahn

Zur Hauptwinterzeit ist das Eis des Sees für die Eisbrecher zu dick. Der Transport war dann nur mit auf dem Eis aufgelegten Gleisen möglich. Die Wagons wurden mit Menschenkraft oder mit Pferden.

REISE ZUM BAIKALSEE ab Vorarlberg: 18.08.- 30.08.2020

Die erste Probefahrt erfolgte 1904 zwischen den Stationen Sljudjanka und Port-Baikal im Beisein des Ministers für Transport. Am 16. Oktober 1905 wurde die Baikal-Rund-Eisenbahn offiziell eröffnet.

Eisenbahn am Baikalsee

Durch die Felsige Umgebung des Baikalsees gestaltete sich die Rutenführung als anspruchsvoll. Den Ingenieuren fiel die Aufgabe zu, einen möglichst preiswerten Schienenweg zu installieren. Die Planungsphase für die Bahn dauerte circa zwei Jahre, die Bauausführungzeit für diese Zeit als Revolutionär bezeichnet.

Baikal-Rund-Eisenbahn in Zahlen

Diese 85 km lange Strecke hat 40 Tunnel, 200 massive Stützmauern mit einer Gesamtlänge von 2 km. Über 230 Flüsse und Bäche wurden 470 Brücke, Viadukte und Röhren gebaut. Um die Eisenbahn zu betreiben, wurden 10 Bahnstationen aufgebaut und insgesamt 250 Bahnwärterhäuschen eingerichtet.

Russische Eisenbahn am Baikal

Sackgasse

1956 wurde das Irkutsker Wasserkraftwerk aufgebaut. Durch das Fluten des Stausees wurde ein Teil der Eisenbahnstrecke überflutet. Seit dieser Zeit ist sie eine Sackgasse. Für die Transsibirische Eisenbahn wurde eine andere modernere Trassenführung gewählt.

Naturschutzdenkmal

1996 hat die UNESCO das Gebiet um den Baikalsee zum Naturschutzdenkmal erklärt. Die Eisenbahn in ihrer Gesamtheit steht unter besonderem Schutz und ist im Original erhalten.

Einige Naturdenkmäler an der Baikal-Rund-Eisenbahn, die bei der Reise „Naturwunder Sibirien“ bekannt werden:

  • „Quelle des Flusses Angara – das Baikaltor“: Im frostfreien Fluss Delta des Angaras überwintern viele Wasservögel.
  • „Schaman Stein“: Dieser Platz wurde von der Urbevölkerung als Opferfest-Kultobjekt benutzt. Mit diesem Ort sind viele Legende und Märchen verbunden.
  • „Marmor von Port-Baikal am Fuß des Barantschuk-Kaps“: An diesem Bergeinschnitt kann man den Entwicklungsprozess unseres Planeten durch verschiedene Gesteinsschichten erkennen.
  • „Weiße Ausnehmung“: Am Fuß des Iwanowskiy-Kaps gibt es einen Bergeinschnitt mit einer dicken Schicht verschiedenen Marmors. Das einzige Objekt der Welt – ein geologisch-Mineralogisches Lichtmuseum.
  • „Vögelbasar“: Der südlichste Nistplatz der Silbermöwe am Baikal.

Russische Traditions-Eisenbahn

Interessante Links:

ALLE REISEN NACH RUSSLAND 2020

Über den BAIKALSEE

IRKUTSK