Krasnojarsk - die drittgrößte Stadt Sibiriens

Krasnojarsk für Touristen


Krasnojarsk ist die Stadt der unglaublichsten Kombinationen. Der zentrale Teil mit den alten Kaufmannshäusern, die größten Fabriken und die wildeste Natur herum — das Alles grenzt harmonisch zusammen. Atemberaubende Brücken, viele Brunnen und eine der längsten Straßen der Welt, das alles ist Krasnojarsk. 2019 fand zum ersten Mal in Krasnojarsk die World Winter Universiade statt, und die Sibirier sind sehr stolz darauf.

Krasnojarsk in Sibirien


Geschichte der Stadt


Krasnojarsk liegt am Fluss Jenissej und an der Transsibirischen Eisenbahn. Mit rund 1 Mill. Einwohnern ist Krasnojarsk die drittgrößte Stadt Sibirien und liegt 3360 km östlich von Moskau. Die Stadt wurde 1628 als hölzerne Festung durch „freie Leute“, Kosaken, als „Krasnyj Jar“ (Roter steiler Abhang) gegründet. Somit konnte man die Stadt Jenissejsk vor den Angriffen der Kirgisen zu schützen.

Krasnojarsk: Städtereisen nach Russland


Ethnographisches Museum Krasnojarsk


Das Museum wurde 1889 gegründet. Die völkerkundliche Sammlung der verschiedenen Völker Sibiriens, beträgt mehr als 5000 Ausstellungsexponate. Es werden durch die Ausstellungsstücke die Völker Ewenken, Nenzen, Jakuten, Keten und anderer dargestellt.

Krasnojarsk: Museum

Die Sammlung ist einzigartig, begann seit den ersten Jahren der Existenz des Museums. Sie umfasst Kleidung, Schuhe, Haushaltsgegenstände, Jagd- und Fischereigeräte, Kultgegenstände – Kleidung von Schamanen und vieles mehr.


Sammlung des Museums


Zu den wertvollsten und bedeutendsten  Gegenständen dieser Sammlung zählen: Angebetete Halbgötter, die Rückseite der Keten-Narta mit dem Bild des Universums, der schamanische Pfeil der Selkupen, die Krone des ewenkischen Schamanen, ein unendlicher Kalender für die Berechnung der Osterfeiertage, der schamanische Stab und vieles mehr.


Interessante Links:

Reisen nach Russland 2020

Städtereise nach Krasnojarsk: 18. August - 30. August 2020