Kunaschir – eine Insel der vier Vulkanen

Reise zur östlichsten Grenze Russlands


Kunaschir ist die südlichste Insel der Großen Kurilen. In der Sprache der Ain, der Ureinwohner dieser Länder, wurde dieser Ort wegen seines dunklen Bodens, der Nadelwälder und der aktiven Vulkane "schwarze Insel" (Kunaschir/ Кунашир) genannt.

Kunaschir - eine Insel der vier Vulkanen


Die Insel Kunaschir besteht aus drei Bergmassiven. Die flachsten Landstriche nehmen nur eine kleine Fläche ein und befinden sich hauptsächlich im südlichen Teil der Insel. Hier gibt es viele heiße Quellen vulkanischen Ursprungs.

Kunaschir


Aktive Vulkane


Auf der Insel gibt es vier aktive Vulkane: Tjatja, Ruruj, Mendelejew und Golovin. Im Golovins Kessel befinden sich die Seen mit den Namen „Kochend“ und „Heiß“.

Kunaschir, eine russische Insel


Die Insel besteht aus Vulkangesteine, zerkleinertes Magma sowie aus Sedimente wie Kieselsteine, Schiefer, Sand und Muscheln.


Der Wald auf Kunaschir


70% der Insel sind bewaldet. Auf Kunaschir wächst der älteste Baum des Fernen Ostens, die Eibe genannt "der Weise". Ihr Alter ist mehr als tausend Jahre. Sie hat einen Durchmesser von mehr als 1,30 Meter.

Kunaschir - eine Insel der Kurilen-Archipel


Tuffsteine


Auf der Insel gibt es viele sogenannte vulkanische Tuffsteine, die sich aus erstarrten Lava-Klumpen, vulkanischer Asche und anderen während des Vulkanausbruchs ausgestoßenen Trümmern bilden.

Kunaschir


Kap "Stolbtschatyj"


Insel Kunaschir in Russland


Das Kap „Stolbtschatyj“ liegt an der Westküste von Kunaschir. Es wird durch Schichten von Basaltlaven des Mendelejew-Vulkans gebildet. Das Kap ist ein malerischer steiler Felsen mit einer Höhe von bis zu 40-50 Metern. Diese Steilküsten "Wände", die aus 5 und 6 facettierten Säulen besteht, ist das Ergebnis der Erosion.

Kunaschir - eine Insel in Russland


Tierwelt auf Kunaschier


Seit 1984 gehört Kunaschir zusammen mit den Inseln der Kleinen Kurilen zum Staatliche Naturschutzgebiet "Kurilen". Hier Leben fast 30 Säugetierarten, darunter Bären, Zobel, Streifenhörnchen und Nerze.


Auf dem Territorium der Insel leben etwa 220 Vogelarten, 33 von ihnen sind im Roten Buch der bedrohten Arten von Russlands enthalten.


Kunaschir


Auf Kunaschir gibt es viele Flüsse, wegen der starken Niederschläge trocknen Sie nie aus. Der längste von Ihnen - Tjatinka-stammt aus dem Vulkan.

Kunaschir in Russland


Tjatja


Der aktive Vulkan Tjatja ist das Symbol dieser Orte. Es ist der höchste Punkt Kunaschirs - 1819 Meter. Er befindet sich im Nordosten der Insel.

Kunaschir Insel

Fotos: ©Oksana Rizich - Kunaschir Insel


Das gesamte Gebiet der Insel befindet sich im Landesgrenzgebiet.


NEU: Eine Reise zum Fernen Osten im Juli 2021

Reisen nach Russland 2021 mit Flug ab München